Italien 5

Wir sind auf Sizilien. Wieder mit einigem Hin und Her, was unsere Räder auf der Fähre angeht: Natürlich können Räder mitgenommen werden, aber nur dann, wenn sie zusammengeklappt werden. Diese Information erklärt, weshalb wir hier schon so viele klappbare Räder gesehen haben. Nur, dass unsere Räder nicht klappbar sind und auch keine zierlichen und leichten„Italien 5“ weiterlesen

Italien 3

Wir sind in der Anbauregion unserer Lieblingsweinsorte, dem Primitivo. Was wir bislang nicht wirklich bedacht hatten ist die Tatsache, dass zwar in Deutschland immer die Rede von Weinbergen ist, hier, in Süd-Italien das jedoch vollkommen überflüssig ist. Es braucht hier keine Weinberge, da sowieso immer genug Sonne scheint. Die Weinreben werden einfach auf Feldern nebeneinander„Italien 3“ weiterlesen

Tage mit Bosch

Wir müssen mal über unsere Erfahrungen mit diversen Navigationsgeräten berichten, die uns helfen den Weg zu finden, oder auch nicht. Eines davon heißt Bosch, weil es von der Firma mit demselben Namen ist. Wir benutzen aber auch Naviki, GoogleMaps, Komoot und andere. Keins ist besser oder schlechter als andere, wir reden jetzt mit und über„Tage mit Bosch“ weiterlesen

Italien 2

Unsere Annahme, dass es in Italien gefährlich sei mit dem Fahrrad zu fahren, wird sehr schnell widerlegt. Uns wird seitens der motorisierten Verkehrsteilnehmer*innen in der Regel sehr viel Achtung entgegengebracht. Dies wird mit Hupen kundgetan: entweder von weit weg, um anzukündigen, dass sich hinter uns ein Auto nähert, oder auf gleicher Höhe mit uns, um„Italien 2“ weiterlesen

Balkan Fundstücke

Jedes Land, jede Region hat ihre Eigenheiten im Einkaufsverhalten. Im Balkan gibt es in jedem kleinen Dorf mindestens einen kleinen Laden. Jedoch sind es oft noch mehr, wir haben den Eindruck, dass auf 5 Einwohner mindestens ein Laden kommt. Die Läden sind in der Regel winzig und dann kommt noch die Ware hinzu, Verkäufer*in, mindestens„Balkan Fundstücke“ weiterlesen

Montenegro 2

In Bar angekommen, versuchen wir uns über das Land und die Fahrradgegebenheiten schlau zu machen. Unser Plan ist es, von Bar nach Dubrovnik zu radeln und dort mit der Fähre nach Bari, Italien überzusetzen. Im Buchladen bekommen wir nur eine Straßenkarte im Maßstab 1:235.000. Das ist nicht sehr detailliert. Fahrradwege sind gar nicht zu sehen,„Montenegro 2“ weiterlesen